Vorstellung: Helmut Segert KR 50

Der KR 50 Typreferent stellt sich vor:

Im Rahmen der Rubrik – IG Mitglieder stellen sich vor –  gab es über meine Person schon zu lesen. Das ist 10 Jahre her! Zeit also für eine erneute Vorstellung zumal sich ja auch einiges geändert hat.

Die technischen Daten sind soweit gleich geblieben:

  • Name: Helmut Segert
  • Geburtsort: Nürnberg
  • Datum: 26.04.1966
  • Familienstand: ledig
  • Leergewicht Vollgetankt: ( sehr variabel! Und geht keinen was an…)
  • 1b Führerschein: 1982 (erstes Moped Yamaha RD 80 MX )
  • Klasse 1: 1984 ( erstes Motorrad Yamaha XT 500 )
  • Victoria Infiziert: 1999 ( sollte in den folgenden Jahren noch viel schlimmer werden!)
  • Erstes Treffen: 2002 Helmbrechts ( auf Achse mit der KR 25 )

Als  4.Kind meiner Eltern erblickte ich also  den Nürnberger Himmel. Völlig unschuldig noch aber schon mit einer gewissen Neigung zum Zweirad. Als ich mein Erstes Ballon Kinderfahrrad bekommen hatte, wollte ich nur unter Zwang absteigen.

Auf dem Weg zum Jugendlichen war der Fahrradverschleiß doch ziemlich hoch. Glücklicherweise gab es damals aber noch Entrümpelungen, das heißt 2x im Jahr durfte jeder was er nicht mehr brauchte einfach vor die Tür stellen. So versorgte man sich mit Nachschub denn es waren natürlich auch alte Fahrräder dabei. Das dabei geschrotete Alteisen treibt mir noch heute Tränen in die Augen!

Mit 16 dann die große Freiheit auf zwei Rädern!  Eine Zeit die mich sehr geprägt hatte. Dieses Gefühl auf dem Moped sitzend in die weite Welt zu fahren… Kennt wohl jeder! ( Der Spruch: „Mit meiner Victoria gehört mir die Welt“ war mir noch unbekannt…)

Der Freiheitsdrang  setzte sich als 18 jähriger fort und der Aktionsradius vergrößerte sich drastisch. Über die Jahre auch das eingesetzte Material:  Yamaha, Suzuki, Honda, Harley und dann plötzlich eine Indian Scout von 1934. Das passierte mir im Dezember 1995.

So kam ich zunächst unbewusst zur Oldtimerei.

Das Interesse verlagerte sich dann zu den Nürnberger Marken von denen mir Victoria die Liebste wurde. Mittlerweile stehen neben 7 Victoria Fahrrädern folgende Fahrzeuge in der Sammlung:

Original: FM 38,Tory Moped,V 99 N,KR 25 HM.

Restauriert: KR 20 Lux,KR 25 Aero,KR 35 SN Pionier,KR 50sv.

Wer mich kennt weiß auch das mir besonders die Nürnberger Zweiradkultur am Herzen liegt. Es musste dann auch noch eine Ardie, Hercules, Hecker, Mars, Triumph und Zündapp her.

Das führte dann im Jahr 2006 zur Eröffnung meines Privatmuseums. „Museum Industriekultur – Außenstelle Süd“ wie ich es gern scherzhaft bezeichne. Mathias Murko war dann tatsächlich 2016 zu Besuch und hat sich sehr wohlwollend über die Präsentation geäußert. (Ging runter wie Öl…)Was befähigt mich also nun Typreferent der KR 50 zu sein? Eigentlich nichts außer der Besitz? Bisher hatte ich sie noch nie bis zur letzten Schraube zerlegt  und wieder zusammen gesetzt. Braucht es auch nicht weil: Sie läuft!  Aber darum geht es auch nicht. Es geht vielmehr um die gesuchte Hilfestellung die ich anbieten kann gepaart mit 35 Jahre Zweiraderfahrung. Es wird sich also nicht allein auf die KR 50 beschränken müssen. Tipps und Ratschläge auch zu vielen anderen Marken, der Nürnberger Zweiradgeschichte oder auch nur das aufmunternde Wort, das sehe ich als meine Aufgabe an.  Man kann nicht alles Wissen und alles Können. Weiß man aber wo es geschrieben steht oder wen man fragen könnte, ist einem doch schon geholfen. In diesem Sinne:

 

Gruß und Gloria Victoria!

 

Euer Helmut