Victoria-Buch – das Standardwerk zur Marke

Die Victoria Interessengemeinschaft kann mit Stolz behaupten, dass es das umfassendste und informativste Buch zur Marke VICTORIA ist und mit aller Wahrscheinlichkeit auch jemals geben wird.Das komplette Buchprojekt wurde innerhalb von 18 Monaten von der Victoria-IG in Eigenleistung gestemmt.

In 18 Kapiteln werden alle motorisierten Victoria-Modelle vorgestellt, dazu die Firmengeschichte im Kontext zur Zeit, die Gründerfamilie Ottenstein sowie die Entwicklung der Fahrradproduktion.Umfang 380 Seiten

Format 21 x 21 cm

durchgehend farbig

Paperback, folienkaschierter Umschlag

Aus der Taufe gehoben wurde das Buchprojekt im November 2014 bei einer Zusammenkunft der Victoria-IG-Organisatoren in Treuen.

(Anmerkung: Ich war da noch nicht dabei, aber schaut mal diese tollen Bilder an, da würde ich auch sofort ja für das Buch sagen 🙂 )

Die Autoren der einzelnen Kapitel sind weitestgehend die IG-Typreferenten der einzelnen Victoria-Modelle, die ihre Textbeiträge lieferten und so entstand Kapitel für Kapitel.

Die Redaktionsleitung, Koordination, Layout und der Umbruch des Buches lag in den bewährten Händen, oder besser auf dem Rechner, von Manfred E. Sprenger.

Aber wie Edgar Köhnke bemerkte: Gut Ding braucht Weile! – und was sind schon zwei bis drei Monate Verzögerung bei der Fertigstellung bei einem Buchprojekt von dieser Tragweite. Jahrzehntelang gab es kein Buch, das sich umfassend und vor allem fachlich informativ mit Victoria und den Modellen der Zweirad-Produktion beschäftigt.

Die Aufgabenstellung war es, ein Buch über die komplette Zweirad-Palette zu realisieren und die historischen Fotos aus der Klaus Bächer-Sammlung einzubauen. Damit entstand ein Standardwerk, das für Leser, Restauratoren und Sammler zum Nachschlagewerk wird, wenn man sich über die Marke Victoria informieren möchte. Manfred Sprenger brachte seine Sammlung an Victoria-Prospekten ein und das Archiv aus den Victoria-Info-Heften der letzten 25 Jahre war ebenfalls sehr hilfreich – kurzum es wurde eine runde Sache daraus.

Auf eine Darstellung der motorsportlichen Aktivitäten seitens Victoria wurde verzichtet, das hätte den Rahmen gesprengt, das birgt Material für ein gesondertes Buch.

Der Seitenumfang musste während der Arbeit an dem Buch ständig nach oben korregiert werden, letztendlich reden wir von 380 Seiten.

Interesse an einer Lese Probe ? Hier klicken.

Einen Vertrieb über Buchhandlungen wird es nicht geben, da  sich die IG den Aufwand einer Buchhaltung und Verwaltung nicht leisten kann. Die Finanzierung des Buches wurde nur möglich durch den Verzicht auf die Info-Hefte der Jahrgänge 2015 und 2016, jedes IG-Mitglied bekam dafür ein Buch zugeschickt.

Bestellungen und Anfragen an:

Hans Koch